Alle Artikel vonadmin

Trachtenverein ehrt treue Mitglieder

Zur Advents- und Weihnachtsfeier hatte der Trachtenverein „D`Waldnaabtaler“ Windischeschenbach und Neuhaus beim Lingl eingeladen.
Die Zauberharfengruppe des Vereins eröffnete die harmonische Veranstaltung.

Vorstand Denise Prölß begrüßte die zahlreich anwesenden Gäste.
„Die Weihnachtsmaus“ erzählt vom 1. Vorstand war eine heitere Episode.
Im Anschluß daran erfreuten die „Teddy`s“ mit „Der Streit der Adventskerzen“ die Besucher.

Die Ehrung langjähriger Mitglieder war ein Höhepunkt des Nachmittags. Einmal mehr wurde deutlich , dass mehrere Generationen dem Verein angehören. Für 50 Jahre Treue wurde Gerhard Menzl ausgezeichnet. Weitere Ehrungen erhielten für 25 Jahre Hildegard und Heinz Rodinger sowie Nicole Weiß. Für 10 Jahre wurden Julia Faget, Julia Peter, Linda Metelka, sowie Emelie, Sarah und Nicole Baldauf geehrt. Allen Geehrten dankten beide Vorstände des Vereins.

Die „ Grizzly`s“ zeigten mit dem Stück „Die andere Herbergssuche“ ihr Können als Theaterspieler.

Die Jugendleiterinnen Nicole Weiß und Kerstin Heindl zeichneten im Punktewettbewerb die fleißigsten Gruppenbesucher aus. Der Besuch vom Hl. Nikolaus mit seinem Knecht war ein weiterer Höhepunkt des Nachmittags. Gedichte für den heiligen Mann trugen einige Kinder sowie Erwachsene vor. Über das Vereinsjahr sowie die einzelnen Trachtlern von den Kleinsten bis zum 1. Vorstand konnte der Heilige Mann gutes und weniger Gutes berichten. Die neugegründete Plattlergruppe trugen ihr gelerntes mit viel Applaus bedacht vor.


Mit einem Dank für ihren Besuch und die besten Wünsche für die anstehende Adventszeit beendete 1. Vorstand Denise Prölß den Nachmittag.

Zeitungsartikel (Der Neue Tag) vom 01.03.2018

Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen und Ehrungen beim Trachtenverein D’Waldnaabtaler

Denise Prölß übernimmt

Mit Stolz und Freude schaut der „Gebirgs- und Volkstrachtenverein D’Waldnaabtaler“ auf das wachsende Interesse der Jugend. Das ist ein Verdienst der sehr guten Jugendarbeit der vergangenen Jahre, heißt es in der Jahreshauptversammlung, die einige Neuerungen bringt.

Hier geht’s zum vollständigen Artikel im Onetz.

Weihnachtsgruß

Wir wünschen allen Mitgliedern, Freunden und deren Familien ein besinnliches Weihnachtsfest
und einen guten Start in ein glückliches und gesundes neues Jahr 2018.

Euer Trachtenverein D‘Waldnaabtaler

Vereinsausflug 2017

(hr) Seinen Vereinsausflug führte den Trachtenverein „D`Waldnaabtaler“ Windischeschenbach heuer nach St. Englmar in den Bayerischen Wald. Herrliches Wetter und strahlender Sonnenschein begleitete die Teilnehmer. In St. Englmar wurde zuerst der Waldwipfelweg besucht. Bis 30 m über der Erde führte der Pfad in luftiger Höhe entlang. Auf einer Aussichts-Plattform hatte man eine herrliche Weitsicht über die Höhen des Bayerischen Waldes, das Donautal und des Gäubodens.

Auf einem NaturErlebnisPfad wurde auf verschiedenen MitmachStationen viel interessantes zum Erleben, Lernen und Begreifen geboten. Optische Phänomene brachten so manchen ins Staunen und Täuschungen wurden hier vorgegaukelt. Eine weitere Illusion war ein Haus das völlig auf dem Kopf bzw Dach steht. Komplett verdrehte Einrichtungen wurden auf 2 Etagen gezeigt.

Am Nachmittag wurde das Rodel- und Freizeitzentrum besucht. Das Angebot für Jung und Alt war vielfälltig. Ob Rodelbahn oder Achterbahn, die Attraktionen wurden ausgiebig getestet. Viel zu schnell verging die Zeit. Auf dem Rückweg bedankte sich 1. Vorstand Josef Demleitner für die zahlreiche Teilnahme. Besonderen Dank galt Jugendleiterin Nicole Meister für die gute Organisation und Durchführung des Vereinsausfluges.

Im Himmel gibt’s koa Parlament

Aufführungstermine:

  • Sa, 29.04.2017 Beginn: 20 Uhr, Pfarrheim Windischeschenbach
  • Sa, 30.04.2017 Beginn: 20 Uhr, Pfarrheim Windischeschenbach
  • Mo, 01.05.2017 Beginn: 19 Uhr, Pfarrheim Windischeschenbach

Kartenvorverkauf:

Eisdiele „La Strada“ Windischeschenbach

Im Hause Burgstaller ist die Harmonie beim Teufel. Hans wurde gerade in den Landtag gewählt und ist nicht glücklich darüber. Schön langsam muss er begreifen, dass sich nun sein ganzes Leben ändert und er für seine geliebte Landwirtschaft keine Zeit mehr haben wird. Seiner Frau ist die Karriere ihres Mannes schon längst zu Kopf gestiegen. Sie träumt von Konzerten und riesigen Empfängen. Am liebsten würde Jutta den Hof verkaufen und in eine Villa ziehen. Stress pur! Hans, der diesem Stress nicht gewachsen ist, bekommt schließlich einen Herzinfarkt und stirbt. Als Hans an der Himmelspforte ankommt, muss er erfahren, dass der Himmel momentan überfüllt ist. Er wird von Petrus als Engel auf die Erde zurückgeschickt mit der Aufgabe, seine machthungrige, geldgierige Frau zu bekehren. Dies ist aber leichter gesagt – als getan

Auf Euer kommen freut sich die Theatergruppe des Trachtenvereins
D´Waldnaabtaler.